Gamerlife

5 Spiele, die mich zum Zocken gebracht haben

Jeder fängt mal klein an

Wer bereits ein bisschen herumgestöbert hat, der weiß, dass ich auf meiner Über Mich Seite mein aller erstes Spiel bereits genannt habe: Spielen & Lernen mit Rayman. Doch bei Rayman sollte es nicht bleiben. Heute stelle ich euch fünf uralte Spiele vor, die mein Leben als Gamerin von klein auf sehr geprägt haben.

Spielen und Lernen mit Rayman (1998)

Wir hatten gerade unseren allerersten Rechner bekommen, als ich mit fünf Jahren eingeschult wurde. Mit Windows 98 soweit ich mich erinnern kann. In meiner Schultüte fand ich dann mein allererstes, eigenes Computerspiel, das mich auf die Schulzeit vorbereiten sollte. Sowas war damals, 1998, eine absolute Neuheit und Innovation, seine Kinder auf diese Weise einzuschulen. Rechnen, Schreiben und Englisch sind die Fächer,an die ich mich noch am besten erinnern kann. Es gab auch Memories, Jump’n’Run-Parts und Rätselspiele. Alles in allem war ich absolut begeistert und auf seltsame Weise angezogen von dieser neuen Art der Unterhaltung. Wer Interesse hat, herauszufinden, wie das Ganze damals aussah: Ich verlinke euch mal ein YouTube-Video von Evelyn Chickentalk, die das Spiel auf magische Weise wieder zum Laufen gebracht hat.

Tarzan – Das Action Spiel (1999)

Ein Jahr später, 1999, erschien unter dem Disney-Label der Zeichentrick-Film Tarzan, der zu seiner Zeit als der teuerste Animationsfilm galt, der je gemacht worden war. Zeitgleich zum Kino-Release veröffentlichte man das zugehörige Action-Spiel für PC, Nintendo 64 , Gameboy Color und Playstation, das viele gute Kritiken einstrich. Und ja, für damalige Verhältnisse war die Grafik äußerst fortschrittlich… Während man heute eine große Portion Fantasie braucht, um hinter den Polygon-Maxerln richtige Figuren zu erkennen. Das Spiel war in unserer Familie ein richtiger Renner. Ziel des Spiels ist es, die Story des Films nachzuspielen und auf übliche Jump’n’Run-Art den Dschungel und die Affen vor der menschlichen Bedrohung zu schützen.

tarzan

© The Strong, National Museum of Play

Ich bekam es damals von meinem Vater zum 6. Geburtstag, hatte allerdings nicht viel davon, da meine Mutter und meine Schwester beide mit mir darum konkurrierten, spielen zu dürfen. Während meine Schwester das Spiel als erste und lange Zeit als auch Einzige in unserer Familie durchspielte (ja, ich habe Jahre gebraucht, Schwesti!), krebste ich lange in den ersten Leveln herum und war lange nicht so geschickt wie die Erwachsenen. Als dann das Level kam, in dem man den Jaguar töten muss, um zu bestehen, flüchtete ich mich angsterfüllt unter die Bettdecke. Viel zu gruselig, mit 6 Jahren einen Jaguar töten zu müssen. Hat mich Jahre gekostet. Der Fanatismus um dieses Spiel ging sogar so weit, dass mein Vater es zwei Mal für uns nachkaufte, nachdem wir die CD-ROM entweder verloren, verliehen oder in einem Fall sogar irgendwie kaputtgekratzt hatten. Nostalgie!

Disneys Tarzan_Aug8 4_01_52

© Disney

 

102 Dalmatiner – Action Game (2000)

Ein weiteres Jahr später bekam ich, wieder zum Geburtstag, ein weiteres Action Game aus dem Hause Disney geschenkt: 102 Dalmatiner. Ironischerweise hatte ich den Film zum Zeitpunkt dieses Geschenks noch gar nicht gesehen und des sollte noch Jahre dauern, bis es tatsächlich dazu kam. Ziel des Spiels war es, mit seinem kleinen Welpen alle anderen entführten Dalmatiner-Welpen zu befreien und die Entführungen zu stoppen, indem man der bösen Cruella De’Vil das Handwerk legt.

516QC3S70TL

© Disney

Auf dem beschwerlichen Weg begegnen einem der böse Yasper, der Hundefänger-Freund Cruellas und diverse Roboter bzw. Spring-Clowns. Das tolle an 102 Dalmatiner war, dass man sich aussuchen konnte, welchen Hund man spielen wollte: Dreipunkt oder Nullpunkt. Beide konnten zwar genau das selbe, doch man hatte irgendwie das anfängliche Gefühl einer Individualisierung. So konnte ich mich mit einer Freundin abwechseln und darauf bestehen, dass jeder seinen eigenen Charakter bekommt.  Durchgespielt habe ich es letztlich ganz allein – und das sogar ganze drei Mal.

maxresdefault

© Disney

 

Pokémon – Blaue Edition (2000)

Natürlich darf Pokémon nicht fehlen, schließlich hält meine Liebe zu den Taschenmonstern seit dem ersten Tag an, an dem ich das erste Mal einen Gameboy Color in der Hand halten durfte. Dabei war es nicht einmal mein eigener. Meine Eltern hatten entschieden, dass Gameboys und Konsolen Kinder verblöden ließen – förderten jedoch auf der anderen Seite meine Gamer-Erziehung mit (sorgfältig ausgewählten) Computerspielen. Diesem Paradoxum habe ich viele kribbelig-heimliche Stunden zu verdanken, die ich bei meiner besten Freundin verbracht habe, weil sie so lieb war, ihren Gameboy zu leihen und mit mir bis tief in die Nacht Pokémon sammelte.

newspic-66593-thumb

© Nintendo / Gamefreak

Welchen Ärger ich bekommen habe, als ich diesen Gameboy mir dann sogar nachhause ausleihen durfte, und meine Mutter ihn unter dem Bett entdeckte, kann man sich wahrscheinlich vorstellen. Ich habe trotzdem niemals aufgehört, Pokémon zu sammeln, bis heute nicht. Die blaue Edition war die erste, die ich jemals spielen durfte. Gewählt habe ich natürlich Glumanda, ist ja klar, meine Freundin wollte schließlich auch immer Shiggy. Und außerdem sind Drachen cool (ja, ich weiß, Glurak ist kein Drache, der Arme) und Feuerspucken sowieso. Durchgespielt habe ich es mindestens zwei Mal, dann kam schließlich noch die gelbe Edition und bald darauf Gold und Silber, die ich mir dann auch wieder heimlich ausleihen musste. Im Moment kann man alle diese Editionen übrigens im Nintendo eShop für seinen Nintendo 3DS oder 2DS erhalten und die alten Zeiten wieder aufleben lassen. Juhu!

9302164995724aee6ceb0a4-58140347

© Nintendo / Gamefreak

Die Sims (2000)

Die Sims erhielt ich zwar nicht sofort im Erscheinungsjahr, aber wo wir gerade so schön bei den 2000ern sind, warum bleiben wir dann nicht dabei? Dieses Spiel habe ich, wie Pokémon auch, das erste Mal bei meiner besten Freundin spielen dürfen. Es war wie ein Traum: Seine eigenen Figuren entwerfen zu können und anschließend mit ihnen Puppenhaus spielen zu dürfen, besser ging es ja gar nicht. Schon gar nicht mit 10 Jahren (zum Erscheinen war ich 8, doch es dauerte noch ein paar Jahre, bis ich es selbst spielen konnte).

978_300

© Maxis / EA

Nachdem meine Freundinnen und ich stundenlang vor diesem Spiel verbracht und uns die verrücktesten Geschichten ausgedacht haben, konnte ich nicht anders, als meinen Eltern davon zu erzählen. Ich erinnere mich noch daran, wie ich morgens ins Bett meiner Eltern schlüpfte und nicht mehr aufhörte, davon zu reden: Man kann sogar einen Hamster haben! Ob meine Eltern es mir deshalb zum Geburtstag schenkten, um mir eine Freude zu machen – oder doch eher deswegen, um mich endlich zum Schweigen zu bringen, weiß ich nicht. So oder so bin ich ihnen dankbar dafür. Denn der eigene Rechner sollte dann auch schon nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Ich habe mich übrigens gerne selbst erstellt und viele viel zu große Häuser gebaut. Das beste Add-On (Ja, EA und Maxis kannten vor 17 Jahren auch schon Add-Ons) war übrigens ‚Hokus Pokus‘, dicht gefolgt von ‚Tierisch gut drauf‘. Achja, Tiere… auf die warte ich in Sims 4 seit 3 Jahren sehnsüchtig!

sims1

© Maxis / EA

Jetzt wisst ihr, weshalb das Zocken schon seit jeher in mein Leben gehört und dort gefälligst auch zu bleiben hat. Spiele wie diese haben nicht nur mein Leben bereichert und meine Fantasie angeregt, sie haben mich auch gebildet und zu einem guten Menschen gemacht. Natürlich ist dies hauptsächlich Verdienst meiner wunderbaren Eltern, die immer sorgfältig ausgewählt haben, was mir gut tut. Heute würde ich es mit meinen Kindern wahrscheinlich genauso machen. Mit einem Unterschied: Ich würde sie Pokémon spielen lassen. 😉

Habt ihr auch solche Spiele, die euch seit eurer Kindheit begleiten? Spiele, mit denen ihr besonderes verbindet und die ihr heute immer noch liebt? Lasst es mich wissen! Vielleicht können wir sogar einen TAG daraus machen!

Euer Goldfuchs

 

 

10 replies »

  1. Also bei mir war es ganz klar Pokémon, was mich zum Zocken gebracht hat 🙂 Meine erste Edition war Heart Gold, mittlerweile habe ich fast alle Editionen gespielt. Natürlich fand ich auch Spiele wie The Legend of Zelda, Super Smash Bros. oder die Rune Factory Teile sehr unterhaltsam! Dein Beitrag hat mich wieder an die ganzen coolen Spiele erinnert 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Sophie!
    Schön, einen weiteren Pokémon-Fan zu kennen! Ich liebe es einfach! Du hast auch erst später angefangen es zu zocken, mh? Ich konnte auch erst einsteigen, als ich mir einen eigenen DS kaufen konnte, meine erste Edition, die ich selbst besaß, war Smaragd. In das Zelda und das Rune Factory Franchise bin ich leider nie richtig eingestiegen – hast du da Empfehlungen?
    Alles Liebe!
    Goldfuchs

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo Goldfuchs!
      Der Grund, warum ich bei Pokémon später eingestiegen bin: Ich bin noch nicht so alt, deshalb habe ich erst mit Heart Gold angefangen 🙂 Bei Rune Factory bin ich ein großer Fan von Rune Factory Frontier für die Wii. Bei The Legend of Zelda gefallen mir Majoras Mask für 3DS und a Link between worlds, aber es sind auch andere Spiele der Reihe cool. Da kann man sich schwer entscheiden.
      Lg Sophie von Porentas Blog

      Gefällt 1 Person

  3. Hey Goldfuchs 😉
    Die Frage ist für mich durchaus schwer zu beantworten…. bin ja auch nicht mehr der Jüngste^^ Hmm.. ich hatte sowohl meinen Gameboy wie auch meine SNES vor bzw. zur Grundschule. Also irgendwann so gegen 1994. Da meine SNES mit F-Zero, Super Soccer und Super Mario ausgestattet war. Dürften es die 3 gewesen sein… Dazu kommen Tetris, Mega Man 3 und Dragon Quest Monsters auf dem Gameboy. Mein erster PC hatte noch Win 95 und da habe ich sogar noch im DOS Prince of Persia gespielt^^“ Aber auch davor hatte ich durch meine Sandkastenfreundin(die eine Atari oder wars ein C64?) und meinen damals besten Freund (der ein NES hatte) ständig am zocken.
    Du siehst das wird echt schwer bei mir zu definieren xD
    Gruß Fuma

    Gefällt 1 Person

    • Hey Fuma!

      Wow! Das ist alles noch vor meiner Zeit. Im DOS musste ich zum Glück nicht mehr spielen … aber ein bisschen schade um die Erfahrung ist es doch!
      Gibt es Spiele, die du von damals vermisst und jederzeit wieder spielen würdest? Mir geht es Pokémon so. Die alten Pokémon-Editionen sind einfach unübertroffen!

      Alles Liebe,
      Goldfuchs

      Gefällt mir

  4. Hey 😉
    Naja müssen und wollen sind zweierlei xD Ich konnte es, also warum nicht?^^
    Ja die Suikoden Reihe zum Beispiel Teil 2 gehört zu den besten RPG’s die ich je gespielt habe. Selbes gilt für die Breath of Fire Reihe, die mit dem 5. Teil ihr unglückliches Ende genommen hat. Ich liebe Teil 3 abgrundtief und Teil 4 war eins meiner ersten englischen Spiele. Aber auch die Megaman Reihe die nur noch durch Remakes lebt… nicht zu vergessen das ich endlich ein Sonic Adventure 3 will xD

    Gruß Fuma

    Gefällt 1 Person

  5. Hey 🙂 bei mir gibts ein paar Überschneidungen zu dir 😉 mein erstes Game Boy (Color) spiel war Pokémon blau, welches ich immer noch besitze und in Ehren halte. 102 Dalmatiner war eher die Generation meiner kleinen Schwester, haben wir aber gerne gespielt. Meine ersten Spiele waren Caesar 3, Roller coaster (welches kann ich gerade nicht sagen), Need for Speed 3, Pharao, spiel des Lebens, Worms world Party und natürlich sims ( denen ich bis incl 3 treu blieb, 2 war mein Liebling und ab 4 empfand ich es nur noch als reine Geldmacherei) etliche der selten spiele habe ich mir auf gog wieder geholt, waren sie doch alle aus der win98 Zeit und so ab spätestens win7 nicht mehr brauchbar 😦

    Gefällt 1 Person

    • Hey Babsi!
      Wow, das sind wirklich eine ganze Menge cooler Spiele! Aber Pokémon ist für viele einfach die Einstiegs-„Droge“ gewesen. Ich komme auch heute noch nicht davon los. 😀
      Wenn du Roller Coaster magst, hast du dann bereits die Enhanced Edition ausprobiert, die es auf Steam gibt? Inzwischen werden ja viele Spiele von damals neu aufgelegt, gerade auch auf gog.com usw.!
      Alles Liebe,
      Goldfuchs

      Gefällt mir

  6. Zuerst mal: Einen tollen Blog hast du hier! Immer wieder cool, wenn ich andere Blogs entdecke, die was ausstrahlen!

    Zu den 5 Games, die mich zum zocken gebracht haben:

    1. The Secret of Monkey Island
    2. Commander Keen / Captain Comic
    3. Syndicate
    4. Indiana Jones and the Last Crusade
    5. LHX. Attack Chopper

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s